✌ jookboks

Lhasa de Sela – de cara a la pared

Posted in Acoustic, Folk, Singer/Songwriter by katrin on 25. März 2010

Angefangen hat alles mit „de cara a la pared“- Album :La LIorona

Ich bin zutiefst betrübt und es trifft mich wie ein Schlag:

Lhasa de Sela ist im Januar 2010 an Brustkrebs verstorben.

Ich habe es gerade erst erfahren und kann es einfach nicht glauben. Kaum eine Künstlerin konnte bzw. kann mich so berühren, wie LHasa de Sela. Ich weiß nicht woran es liegt: an ihrer Stimme, deren Ausdruck, der intensiven Musik?

Ich kann euch nur ans Herz legen, sich ihrer Musik anzunehmen. Jedes Album ist ein Kunswerk und bedarf Zeit um es  sich zu erschließen:

1997 – La Llorona;

2003 – The Living Road :wunderschön:  (Con toda palabra) (pa llegar a tu lado) ( anywhere on the road )

2009 – Lhasa : (love came here-live)

myspace


5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Bene said, on 27. März 2010 at 14:13

    heftig.. ..
    .

    echt speziell die mucke, intensiv triffts.. vor allem die stimme is besonders.. kann mir vorstellen, dass nich jeder sofort zugang zu findet, aber zumindest das lied hier taugt mir voll, auf jeden fall am meisten von den liedern die du noch dazu gepostest hast…

  2. Katrin said, on 27. März 2010 at 17:12

    Lhasa ist wirklich eine meisterhafte Melancholikerin gewesen und ich glaube das ist der Grund, weshalb ihre Musik nicht immer einfache Kost ist, aber spätestens nach dem 3 Hören ist man verfallen. So ging es bis jetzt den Personen die einmal mit ihr in Berührung kamen. Ich liebe diesen Gang zwischen traurigen Klanggestalten.

    Ihr erstes Album heißt übersetzt die Klagende.
    Hier ist ein netter kleiner Beitrag über sie und die Hintergründe ihrer Musik.

    http://www.folker.de/9904/lha.htm

  3. Katrin said, on 27. März 2010 at 17:33

    ich meinte eigentlich diesen artikel…
    der andere ist aber auch ganz nett.

    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2004/02/05/a0245

  4. jule said, on 31. März 2010 at 01:19

    zu schneller zugang.so erschrockene gänsehaut..die stimme ist sofort sehr nah.die musik nur deko.ich glaub damit hats zu tun.

  5. Katrin said, on 31. März 2010 at 14:15

    Wahre Worte Jule!
    Schön, dass sie dich direkt einnehmen konnte!! Dieses leicht unangenehme Gänsehautgefühl ist mir sehr bekannt. Im nächsten Moment möchte man zerbersten, so umschlossen fühlt man sich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: